Schutz der Privat­sphäre

Grund­satz
Uns ist bewusst, dass Diskretion für alle red‑hot-Benutzer extrem wichtig ist. Deshalb sammeln und speichern wir persönliche Daten nur, wenn es für den Betrieb von red‑hot unbedingt notwendig ist.
Perso­nali­sierung für Besucher
Wir verzichten darauf, dass sich Besucher bei red‑hot registrieren können (im Gegensatz zu den Inserenten, wo das u.a. aus rechtlichen Gründen notwendig ist).
Damit sich red‑hot die wichtigsten Benutzer­einstellungen trotzdem "merken" kann, legen wir einige Cookies auf Ihrem Gerät ab. Diese können Sie in den Browser-Einstellungen jederzeit löschen und blockieren. Dann gehen Sprach‑ und Paginierungs­einstellung (Anzahl Profile pro Seite) sowie Favoriten jeweils beim Schliessen des Browsers verloren, und die Altersabfrage kommt bei jedem Besuch wieder. Alles andere sollte normal weiter funktionieren.
Social Media
Wir verzichten auf Facebook-, Twitter- und sonstige Social-Media-Buttons und ‑Funktionen.
Abgesehen davon, dass das meist gegen die Nutzungs­bedingungen dieser Plattformen verstossen würde, glauben wir nicht, dass sehr viele Leute z.B. auf ihren Facebook-Walls öffentliche "Likes" oder Link-Empfehlungen für Websites wie red‑hot machen möchten.
Google Analytics
Wir benutzen Google Analytics, um das Besucher­aufkommen und ‑verhalten statistisch zu erfassen. Dafür werden ausschliesslich anonyme Informationen an Google-Server in den USA übermittelt (vgl. Cookies). Dazu gehören auch IP-Adressen.